Konsolidierte Finanzdaten sind die Darstellungen, in denen alle Vermögenswerte, Verbindlichkeiten, Erträge, Aufwendungen, Zahlungsströme und das Eigenkapital einer Gesellschaft und ihrer Tochtergesellschaften zusammengefasst sind. Sie setzen sich aus der konsolidierten Gewinn- und Verlustrechnung, Bilanz- und Anhangangaben zusammen und sollen abschätzen, wie es der gesamten Muttergesellschaft geht. Die Konsolidierung der Abschlüsse von Kinderunternehmen ist oft ein komplexes Unterfangen, da Tochtergesellschaften in verschiedenen geografischen Regionen, unter verschiedenen Berichtssprachen und unterschiedlichen Währungen tätig sein können. Dies bedeutet, dass der Konzernabschluss so aufbereitet sein muss, dass ein Vergleich zwischen Tochtergesellschaften möglich ist.

Ziel eines Konzernabschlusses ist es, ein Unternehmen als eine Einheit darzustellen, was bedeutet, dass konzerninterne Transaktionen und konzerninterne Salden eliminiert werden müssen. Nur dann kann ein Unternehmen in seiner Gesamtheit fair bewertet und verstanden werden.

Entdecken Sie die CCH Tagetik Performance Management Software:
Konzernabschluss & Konsolidierung