Gesetzesverordnung Nr. 231/01: Organisation, Management und Kontrollmodell

Der Verwaltungsrat der Società Servizi Holding S.r.l. Gruppe, Tagetik Software S.r.l. und Gruppo Servizi Information Technology S. rl, haben das Organisations-, Management- und Kontrollmodell gemäß gesetzesvertretendem Dekret 231/01 ausgestellt und genehmigt. Die Bestimmungen des Modells und des zugehörigen Ethik-Kodex (siehe zugehörige Dokumente) gelten für alle Personen, die mit den oben genannten Unternehmen zusammenarbeiten und zusammengearbeitet haben.

Um die wirksame Anwendung der Bestimmungen des Organisations-, Management- und Kontrollmodells zu gewährleisten, wurde für jedes Unternehmen ein Kontrollgremium errichtet, dass aus Dr. Marco Basalisco, Vorsitzender, und Herrn Luca Rossi, Mitglied, besteht. Die Aufsichtsbehörde wird die Aufgabe und die Befugnis haben, spezifische Audits und Kontrollen durchzuführen, um die Einhaltung des Organisations-, Management- und Kontrollmodells sicherzustellen. Darüber hinaus kann die Aufsichtsbehörde jederzeit per E-Mail über folgende Adresse kontaktiert werden: [email protected], wie im Modell selbst vorgesehen.

Ethik-Kodex

2012 hat sich CCH Tagetik dem folgenden Ethik-Kodex verschrieben, der die Werte und ethischen Verhaltensweisen, die das Unternehmen anstrebt und innerhalb der Organisation lebt, klar definiert. Die in diesem Dokument festgelegten Richtlinien dienen als Anleitung und Referenz für alle geschäftlichen Aktivitäten. Mit der Anerkennung des Ethik-Kodex möchte CCH Tagetik auch extern über die Prinzipien und Verhaltensregeln des Unternehmens und seiner Tochtergesellschaften informieren. Der Kodex legt die allgemeine Gesetzmäßigkeit zugrunde, die in Bezug auf alle geltenden Gesetze, Regularien, administrativen Richtlinien und generell regulatorischen Bestimmungen verstanden wird.

Agile Transformation

CCH Tagetik hat beschlossen, die Agile Transformation umzusetzen, um anpassungsfähiger und reaktiver auf den Markt zu reagieren und die Lücke zwischen Wirtschaft und Entwicklung zu schließen. Die Schritte zur Erreichung des Ziels waren die folgenden:

  • Adaption anerkannter agiler und schlanker Modelle;
  • Autonome und konsistente Teams in der Wertschöpfung;
  • Orientierung aller Implementierungen an gesetzten Qualitätsstandards;
  • Selbstorganisation und kollaboratives Arbeiten der Führungsebene;
  • Technisches und funktionelles Wachstum des Produktes.