Neuste Nachrichten aus dem Baurecht & Vergaberecht

Das E in ESG
Das E in ESG
Nachhaltigkeit und Klimaschutz sind mittlerweile Begriffe, die auch in der Bau- und Immobilienbranche angekommen sind. Dabei werden diese Begrifflichkeiten häufig unter der Abkürzung „ESG“ (Environmental, Social und Governance) zusammengefasst. Geht es darum, diesen Begriff konkret zu definieren, stellt sich schnell heraus, dass es an einer rechtlich verbindlichen Definition bis heute fehlt.
Autorenseite_Unsere Autoren
Klimaschutz im öffentlichen Baurecht
Klimaschutz und Klimaanpassung gewinnen in der Stadtentwicklung immer mehr an Bedeutung. Mit ihrem Werk legen die Autoren Jochen Brinkheetker und Wolfgang Hanne einen übersichtlichen, lesbaren und praxistauglichen Leitfaden zu den Möglichkeiten der Kommune vor. Eine Art kritische Bilanz mit der Frage nach den Stellschrauben im öffentlichen Baurecht, deren rechtliche und technische Möglichkeiten und Grenzen.
AGB-Kontrolle nach gesetzlichem Bauvertragsrecht
Darstellung der AGB-Kontrolle nach gesetzlichem Bauvertragsrecht
Was ist das genaue gesetzliche Leitbild der §§ 650a – 650i BGB? Welche Vertragsklauseln sind vereinbar? Das BauR-Sonderheft widmet sich sehr detailliert der AGB-rechtlichen Inhaltskontrolle.
BIM und nachhaltiger Betrieb von Gebäuden
BIM und nachhaltiger Betrieb von Gebäuden
Die Nachhaltigkeit von Gebäuden und damit die Betrachtung des gesamten Lebenszyklus einer Immobilie werden zunehmend wichtiger. Warum werden die Mehrwerte von BIM nicht mehr unter Nachhaltigkeitsaspekten gesehen? Dabei kann BIM einen wesentlichen Beitrag zur Erreichung der Klimaziele der EU und Deutschlands liefern. Darauf geht das Whitepaper im Detail ein.
Noch, Vergaberecht kompakt
Neuauflage „Vergaberecht kompakt“
Die 9. Auflage des Handbuchs wartet mit einer noch deutlicheren Fokussierung auf den anwenderorientierten Teil auf. Zielsetzung ist es nach wie vor, Fragen der täglichen Beschaffungspraxis im Ablauf von Vergabeverfahren zu klären und darauf hinzuweisen, in welcher Weise Risiken rechtlicher Art oder auch solche zu Lasten des wirtschaftlichen Erfolges der Beschaffung reduziert werden können.

JETZT NEU:

Bauvertrag & Nachträge rechtssicher gestalten – mit dem Online-Themenpaket »Bauvertrag & Nachträge«

Das Komplettpaket zur Gewinnsicherung und Konfliktvermeidung.

  • Mit diesem Online-Themenpaket über 35% sparen gegenüber der Summe der Einzeltitel
  • 5 inhaltsstarke Titel zu Bauvertrag & Nachträgen, sowie die Zeitschrift »Baurecht«
  • Vorausschauend und rechtssicher bei Vertragsgestaltung und Nachtragsmanagement
  • Mit allen Vorteilen von Online-Werken: effizient, flexibel, aktuell
  • Inklusive 3 Online-Seminare nach §15 Abs. 2 FAO
Mehr erfahren
Die aktuelle Novelle des BauGB
Die aktuelle Novelle des BauGB
Mit dem Gesetz zur Stärkung der Digitalisierung im Bauleitplanverfahren und zur Änderung weiterer Vorschriften v. 03.07.2023 (BGBl. I 2023 Nr. 176) wurde das BauGB erneut geändert. Unser Whitepaper geht auf die aktuelle Novelle ein. Dabei werden alle wichtigen Änderungen sowie auch die Änderungsbedarfe in anderen Regelwerken (Baunutzungsverordnung, Windflächenenergiebedarfsgesetz und Erneuerbare-Energien-Gesetz) berücksichtigt.

Die neue HOAI 2021

Bundesteilhabegesetz
Whitepaper: Die neue HOAI 2021

HOAI 2021 – Die wesentlichen Änderungen und Nicht-Änderungen im Überblick

 

Im Zuge der Novellierung hat es einige Änderungen gegeben, die die Autoren Dr. iur. Richard Althoff und Martin Adam in einem übersichtlichen Whitepaper für Sie zusammengefasst haben.

Digitalisierung in der Baurechtspraxis

eForms
Kostenloses Whitepaper:
eForms – ein weiterer Schritt zur Digitalisierung der öffentlichen Beschaffung
Ab dem 25.10.2023 sind öffentliche Auftraggeber verpflichtet, bei Bekanntmachungen in europaweiten Vergabeverfahren die neuen elektronischen Standardformulare (eForms) zu verwenden. Was ändert sich dadurch für Vergabestellen und Bieter? Welche Verbesserungen sind zu erwarten?
Digitalisierung Baurecht
Die Digitalisierung als Herausforderung für das Baurecht
Die Digitalisierung am Bau schreitet voran. Ein Herzstück dieser Entwicklung ist die BIM-Methode, welche die herkömmlichen Planungs- und Zusammenarbeitsprozesse im Bauwesen gravierend verändert. Welche Auswirkungen haben digitale Methoden und Softwareangebote auf die Entwicklung des Baurechts?
Bundesteilhabegesetz
In 5 Schritten zur digitalen Kanzlei im Baurecht
Sie erfahren in diesem Whitepaper, wie Sie Schritt für Schritt Ihre Baurechtskanzlei digitalisieren können und welche Vorteile damit für Sie einhergehen.

Bauvertragsrecht

Verjährungsfrist-Mängelansprüche

Vorgabe einer zehnjährigen Verjährungsfrist für Mängelansprüche in den AGB des Bestellers

Liegt bei einer Baumaßnahme eine ausreichende Bemessung der Verjährungsfrist vor? Ist eine formularmäßige Vereinbarung einer längeren Verjährungsfrist mit § 9 AGBG vereinbar – oder nur in Ausnahmefällen?
Preissteigerung Baustoffe
Preissteigerungen bei Baustoffen und ihre Auswirkungen auf die Bauverträge
Die Baustoffpreise steigen und sorgen für Probleme im Baualltag. Wer trägt die plötzlichen Mehrkosten? Ist die Geschäftsgrundlage nach § 313 BGB gestört? Und gibt es wirksame Vertragsanpassungen, die für beide Seiten eine gute Lösung darstellen?
Materialpreissteigerung Vertrag
Materialpreissteigerungen im Vertrag nicht berücksichtigt – was gilt dann?
Die immens gestiegenen Energiepreise bewirken auch in der Baubranche erhebliche Preissteigerungen. Ob der Unternehmer eine Möglichkeit hat, bei bestehenden Verträgen Ansprüche wegen Materialpreissteigerungen aufgrund der angeführten Ereignisse gegenüber dem Besteller geltend machen zu können, erfahren Sie in unserem Expertenbeitrag.
Bauvertragsrecht2018 Störer

PDF-Download: Sonderheft zum Bauvertragsrecht 2018

Sie erfahren in diesem kostenlosen Sonderheft der »baurecht« auf 157 Seiten alles über die wichtigsten Änderungen und Nicht-Änderungen im Zusammenhang mit der Reform zum Bauvertragsrecht 2018.
Bauvertrag-Verjährung
Whitepaper: Wann verjähren verzugsbedingte Ansprüche?
Sie erfahren in diesem kostenlosen Whitepaper alles Wichtige über die Verjährung verzugsbedingter Ansprüche beim Bau- und Planervertrag.

Vergaberecht

Handbuch Vergaberecht UVGO
Download: Das Handbuch zur Unterschwellenvergabeordnung
Das Vergaberecht unterhalb der Schwellenwerte ist im Gegensatz zum Oberschwellenbereich nicht durch Europäisches Primär- und Sekundärrecht geprägt, sondern grundsätzlich dem nationalen Gesetzgeber im Rahmen des Haushaltsrechts zur Ausgestaltung überlassen.

Welche Regeln für den Unterschwellenbereich gelten, erfahren Sie in diesem Handbuch.
Back To Top