tvm
Finanzen 01 September, 2017

Tvm ist glücklicher Pionier in Europa

Royal Haskoning DHV implementierte die Softwarelösung von CCH Tagetik für Statuory Reporting, Solvency II-konformes Reporting und Management Reporting.
TVM ist stolz darauf, durch die Einführung der Lösung von CCH Tagetik, das erste europäische Versicherungsunternehmen zu sein, das über ein integriertes und standardisiertes gesetzliches und Solvency II-konformes Berichtswesen verfügt.
Emile Kaal - Finance director
Anwenderbericht herunterladen

Die Herausforderung

Das in den Niederlanden ansässige Unternehmen TVM, welches sich auf Transportversicherungen spezialisiert hat, stand durch seine bestehende Berichtsumgebung vor einer großen Herausforderung. Die unterschiedlichen Quellsysteme des Unternehmens, darunter viele Tabellenkalkulationen, erschwerten der Finanzabteilung die Kontrolle des Berichtswesens, und die bestehenden Prozesse und Systeme entsprachen nicht den anstehenden Solvency-II-Vorschriften.

Die Berichtsumgebung des Unternehmens bestand aus verknüpften Excel-Dokumenten, die viele manuelle Eingaben erforderten, was zu langen Abschlussarbeiten und einem schwachen Audit Trail führte. Darüber hinaus wurden die Solvency-II-Berichte manuell erstellt - ohne ETL-Funktionen (Extract/Transform/Load). Angesichts der sich ändernden Solvency-II-Vorschriften musste TVM schnell eine einheitliche, effiziente und gesetzeskonforme Berichtsumgebung aufbauen.

CCH Tagetik Lösung

Durch die Zusammenarbeit mit CCH Tagetik, hatte TVM eine Lösung für die Herausforderungen seiner Reporting-Umgebung gefunden. Das Unternehmen verfügt nun über eine qualitativ hochwertige Alternative zu den arbeitsaufwendigen, auf Tabellenkalkulationen basierenden Prozessen, die eine vollständige Rückverfolgbarkeit und die Einhaltung der Solvency-II-Vorschriften gewährleistet. Als Teil der CCH Tagetik-Lösung erhielt TVM eine einfach zu implementierende „Solvency II Pre-built Application".

Mit Hilfe von vorgegebenen Datenmodellen, Berichten und Eingabeformularen deckt die Solvency II-Anwendung die Solvency II Pillar 3 vollständig ab. Unter der Leitung eines erfahrenen Projektmanagers von Hulsker Finance & Business Consultancy, der über fundierte Finanz- und Solvency-II-Expertise verfügt, umfasste der Ansatz von CCH Tagetik drei Phasen:

  • Statutory Reporting – Sammung von statuarischen Daten aus verschiedenen Quellen, Verwaltung von Datenabhängigkeiten, Konsolidierung und Reporting, dann Installation der Solvency II Pre-packaged Application.
  • Solvency II Solo Reporting – Zuordnung von Hauptbuchdaten zu Bilanzen, Sicherstellung der Konsistenz zwischen gesetzlichen und Solvency II-Daten sowie Planung und Implementierung von Solo-QRTs.
  • Solvency II Group und Management-Reporting – Abgleich von Solo- und Group-Reporting-Daten, Bilanz- und anderen QRTs und Abstimmung der beiden Reporting-Methoden.

Vorteile

Integriertes Statutory & Solvency II-Reporting

Einheitliches Mapping aus der Hauptbuchhaltung und ein einheitlicher Datensatz zur Erfüllung sowohl der gesetzlichen als auch der Solvency II-Anforderungen

Nachverfolgbarkeit & Auditing

Vollständig überprüfbare und rückverfolgbare Daten zu geringeren Kosten als bei anderen Lösungen

One Source of Truth

“Single Version of Truth”und Kontrolle der Daten

Keine Speadsheets

Eliminierung spreadsheet-basierter manueller Berichte

Optimierter Aschlussprozess 

Keine zeitaufwendigen Abschlussprozesse und lückenhafter Audit Trails

Keine manuelle Dateneingabe 

Höhere Datenqualität durch Automatisierung manueller Aktualisierungen und Dateneinträge
Anwenderbericht herunterladen
Konzernabschluss & Konsolidierung
Verwalten Sie Konzernabschluss und Konsolidierung mit CCH Tagetik - von der lokalen, konzerninternen Konsolidierung bis hin zur regulatorischen Berichterstattung und Offenlegung.
Back To Top