Anders als das Arbeitsverhältnis beruht das Beamtenverhältnis nicht auf einem Austausch von Leistung und Gegenleistung, sondern gestaltet sich als ein besonderes öffentlich-rechtliches Dienst- und Treueverhältnis aus.

Das Alimentationsprinzip als hergebrachter Grundsatz des Berufsbeamtentums im Sinne des Art. 33 Abs. 5 besitzt Verfassungsrang. Es greift den oben genannten Gedanken auf und gewährt eine durchgehende Besoldung gerade nicht als Bestandteil eines Leistungsverhältnisses. Die Auswirkungen werden im Whitepaper praxisnah erläutert.


Eike Ziekow

Herr Ziekow ist Regierungsdirektor und hauptamtlich Lehrender an der Hochschule des Bundes. Er ist auch Autor der eGovPraxis Personal im Beamtenrecht NRW. 

Jetzt Formular ausfüllen und kostenfreies Whitepaper herunterladen:

Sie vermissen unten ein Formular?

Sie müssen die Cookie-Einstellungen ändern, um das Formular anzeigen zu können. Klicken Sie auf die Schaltfläche unten, um Ihre Einstellungen zu aktualisieren und alle Cookies zu akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutz- und Cookie-Erklärung.

Back To Top