Die 10 Gebote der Schulleiterkompetenz – Welche Wesensmerkmale Sie dafür mitbringen sollten
Recht & Verwaltung27 Oktober, 2022

Die 10 Gebote der Schulleiterkompetenz – Welche Wesensmerkmale Sie dafür mitbringen sollten

In der Regel stimmen die Menschen noch zu, wenn sie mit der Forderung konfrontiert werden, dass ein/e Behördenleiter/-in, ein/e Schulleiter/-in zur Wahrnehmung von Ergebnisverantwortung ein differenziertes Anreizsystem und Sanktionssystem braucht. Wer Schule nicht nur organisieren und verwalten will, sondern gestalten und führen will, der muss die Menschen motivieren, er muss ihre Stärken verstärken und nutzen, aber auch Schwächen erkennen und klar benennen. Die Arbeitsleistungen der Menschen sind nun mal nicht gleich. Der Verfasser bekennt sich zur Befürwortung leistungsbezogener Besoldungsanteile und würde es begrüßen, wenn die im Bundesrecht verankerten Möglichkeiten von Prämien, Zulagen und Leistungsstufen von den Ländern in stärkerem Maße aufgegriffen und realisiert werden würden.


Lehrersanktionen: Wie Starke würdigen und Schwache motivieren?

Natürlich ist ein solches Anreizsystem nicht nur durch Geldzuwendungen praktikabel, sondern auch durch Zeit. Hier wäre es sinnvoll, dass der/die Schulleiter/-in – und nicht irgendein Gremium – zusätzlich einen Pool von Ermäßigungsstunden zur Verfügung hat, um diese über die Führungsinstrumente Lob, Würdigung und Zuspruch hinaus gezielt einzusetzen und den engagierten Lehrkräften zu zeigen, dass ihr Einsatz nicht nur gesehen, sondern auch ein stückweit honoriert wird. Mit der Gleichbehandlung aller gibt man den weniger Einsatzbereiten keine Hilfe und Motivation und die Engagierten werden auf Dauer verprellt, weil ihnen tagtäglich vorgemacht wird, wie man das Gleiche mit viel weniger Aufwand am ersten eines Monats bekommen kann. Das Ziel leistungsbezogener Besoldung ist in erster Linie das Stärken der Starken und in zweiter Linie der Anreiz für die Mittelmäßigen. Die Schwachen und Unwilligen wird man damit wohl auch nicht erreichen. Jedes Unternehmen muss da mit einem Prozentsatz von 10 % – 20 % leben, das ist in der Wirtschaft auch nicht anders.

Mit der Frage eines Sanktionssystems wird wieder die Frage der Dienstvorgesetzteneigenschaften berührt. Ein umfassendes Disziplinarrecht gehört nicht in die Hand eines Schulleiters/-in, aber eine kleine, eingeschränkte Disziplinarbefugnis (Verweis und Geldstrafe) sollte man ernsthaft in Erwägung ziehen.


Die 10 Gebote der Schulleiterkompetenz

Erlaubt sei, Sie mit der kürzesten Dienstpostenbeschreibung für Schulleiter/-innen zu konfrontieren, quasi die 10 Gebote der Schulleiterkompetenz:

Wenn Sie näherungsweise die folgenden Eigenschaften und Fähigkeiten verkörpern, sind Sie für die Aufgaben der Zukunft gewappnet. Wenn Sie ein stückweit über

  1. die Würde eines Erzbischofs
  2. die Selbstlosigkeit eines Missionars
  3. den Takt eines Botschafters
  4. die Beharrlichkeit eines Steuerbeamten
  5. die Erfahrung eines Top-Managers
  6. die Arbeitskraft eines Kulis
  7. den Optimismus eines Schiffbrüchigen
  8. die Findigkeit eines Advokaten
  9. die Gesundheit eines Olympiakämpfers
  10. die dicke Haut eines Nilpferdes

verfügen, dann können Sie getrost auf das weite Meer hinausfahren!

Bildnachweis: tiero/stock.adobe.com
Schulmanagement
Module für Schulträger und Schulleitungen
Digitale Fachinhalte z.B. aus den Handlungsfeldern Organisation & Verwaltung, Recht, Personal & Führung, Qualität und Schulkultur

SchulleitungsWissen.de

Erfahren Sie mehr über Trends und Entscheidungen aus dem Bereich der Schulleitung und erhalten Anregungen für Ihre praktische Arbeit.

Back To Top