Legal Design Buch von Astrid Kohlmeier und Meera Klemola
Recht & Verwaltung08 Oktober, 2021

„So geht Recht im 21. Jahrhundert“: Wolters Kluwer veröffentlicht neues Werk zu Legal Design

Hürth, 8. Oktober 2021. Die Corona-Pandemie hat den Wandel im Rechtsmarkt weiter beschleunigt. Neue Geschäftsmodelle, neue Technologien und neue Arbeitsweisen hielten Einzug. Um echte Veränderung und Innovation nachhaltig zu implementieren, ist auch eine neue, offene juristische Denkweise erforderlich. Hier setzt die Methode des Legal Designs an: Sie ermöglicht es, die eigene Herangehensweise an die heutigen Herausforderungen des Rechtsmarkt zielgenau anzupassen. In ihrem neuen Buch „Das Legal Design Buch - So geht Recht im 21. Jahrhundert“ zeigen Astrid Kohlmeier und Meera Klemola, was Legal Design ist, wofür die Methode wichtig ist und wie man sie anwenden kann. Dabei ist es das erste Buch seiner Art, das Design und Recht praxisnah vereint und die Vorteile dieser interdisziplinären Arbeitsweise aufzeigt.

Das neue Standardwerk erscheint am 11. Oktober 2021 bei Wolters Kluwer Deutschland, einem führenden Anbieter von Fachinformationen, Software und Services im Bereich Recht, Wirtschaft, Steuern.

Legal Design vereinfacht Arbeit für Rechtsanwenderinnen und -anwender


Unter Legal Design versteht man einen nutzer- und menschenzentrierten Ansatz für Problemlösungen und Innovationen im Recht,“ erläutert Astrid Kohlmeier, Co-Autorin des Legal Design Buchs. „Juristisches Fachwissen wird mit der Denkweise und den Methoden des Designs verbunden und dann so mit Technologie verzahnt, dass daraus nützliche, anwendbare, verständliche und ansprechende Resultate entstehen. Das betrifft juristische Produkte, Dienstleistungen, Arbeitsschritte, Systeme, Geschäftsstrategien, Ökosysteme und Nutzererfahrungen.“

Das Legal Design Buch als Leitfaden für den Rechtsmarkt


Die Publikation liefert Antworten darauf, wie Interessierte wirklich nützliche und intuitive juristische Dienstleistungen und Produkte entwickeln, wie die „richtigen“ Probleme identifiziert werden können und wie sich letztlich die traditionelle Arbeitswelt in Organisationen modernisieren lässt, um fit für die digitale Transformation zu werden.
Dabei zeigt das Buch Wege auf, wie diese Denkweise auf die juristische Praxis übertragen werden kann. Es ist somit als Leitfaden für Praktikerinnen und Praktiker gedacht, die Legal Design verstehen wollen und nach Möglichkeiten suchen, es in ihrer täglichen Arbeit umzusetzen. Denn die Methodik ist überall dort einsetzbar, wo es um Fragen und Antworten rund ums Recht sowie das Thema Zugang zum Recht geht. Das Werk richtet sich somit nicht nur an Juristinnen und Juristen. Die Autorinnen untermauern ihre Analyse mit praktischen Beispielen, indem sie reale Anwendungsfälle von einer Auswahl von Kundinnen und Kunden bzw. Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von u.a. Airbus, Clifford Chance oder der Queen Mary University of London vorstellen.

Veröffentlichung zahlt in Positionierung von Wolters Kluwer ein


Als führender Anbieter und Gestalter des digitalen Legal Ecosystems freuen wir uns sehr, dass wir jetzt ein solches Werk für die Zukunft des Rechtsmarkts in unserem Portfolio haben“, so Barbara Gramm, Head of Content Strategy & Development im Geschäftsbereich Legal bei Wolters Kluwer Deutschland. „Legal Design ist eine wichtige Grundlage dafür, dass die Digitalisierung und Transformation in rechtlichen Organisationen und Rechtsabteilungen erfolgreich gelingt. Mit der Veröffentlichung des Legal Design Buchs treiben wir klar unsere Positionierung als Partner für digitale Transformation auf dem deutschen Rechtsmarkt voran.

„Das Legal Design Buch - So geht Recht im 21. Jahrhundert" ist ab 11. Oktober 2021 bei Wolters Kluwer erhältlich und hier bestellbar.

Über die Autorinnen

Astrid Kohlmeier ist Rechtsanwältin und Legal Designerin. Sie berät sowohl Unternehmens-Rechtsabteilungen als auch Kanzleien wie Clifford Chance, Linklaters, Airbus, SAP, NetApp und viele mehr. Astrid Kohlmeier ist Mitglied und Dozentin der Executive Faculty am Bucerius Center on the Legal Profession, Mitbegründerin des „Liquid Legal Institute e.V.”, Referentin auf einschlägigen Konferenzen weltweit und arbeitet mit einem globalen Netzwerk von Legal Designerinnen. Sie engagiert sich an der Schnittstelle von Ausbildung und Methodenentwicklung, um den Beruf des Legal Designers weiter zu etablieren.

Meera Klemola ist weltweit anerkannt als eine der Pionier–Stimmen im Human Centred Design für Juristen und juristische Unternehmen. Sie berät Konzerne, Anwaltskanzleien und Rechtsabteilungen. Darüber hinaus unterrichtet sie auch gemeinsam mit Professoren an juristischen Fakultäten und ist gefragte Keynote-Speakerin bei globalen Innovationskonferenzen und Firmen-Retreats. Daneben veröffentlicht sie auf verschiedenen Plattformen zu den Themen Design im Recht, moderne Arbeit und Führung.


Über das Buch

Das Legal Design Buch ist in seiner Art das erste, das Design und Recht praxisnah vereint und die Vorteile dieser interdisziplinären Arbeitsweise aufzeigt. Es erläutert, was Legal Design ist, wofür es wichtig ist und wie man es in der Praxis anwenden kann. Das Thema Design als Beruf wird intensiv behandelt und auf juristische Fragestellungen übertragen. Mit Hilfe von Legal Design soll für Rechtsanwender die Arbeit vereinfacht werden. Hierbei steht jedoch nicht nur die juristische Denkweise im Fokus. Vielmehr handelt es sich um eine nutzerzentrierte Herangehensweise, die Recht zugänglicher, einfacher und damit nützlicher macht. Dreh- und Angelpunkt sind dabei stets die Rechtsanwender, deren speziellen Bedürfnisse im Mittelpunkt aller Überlegungen stehen. Mit der Methode Legal Design sollen die Herausforderungen der Digitalisierung in der Rechtsbranche überwunden und die juristische Methodik modernisiert werden.

Über Wolters Kluwer

Wolters Kluwer ist ein führender Anbieter von Informationen, Softwarelösungen und Services in den Gesundheit, Bereichen Tax & Accounting (Steuern und Rechnungswesen), Governance, Risiko- und Compliance-Management, und Recht. Wir unterstützen unsere Kunden jeden Tag dabei, wichtige Entscheidungen zu treffen, indem wir Expertenlösungen anbieten, die tiefgreifendes Fachwissen mit Technologie und Dienstleistungen kombinieren.

Kontakte
Frederick Assmuth
WK-Assmuth-135-hell01-9-6-640x960

Head of Corporate Communications & Brand

Wolters Kluwer Deutschland GmbH

Legal & Regulatory