20210510-PM-KoelnerSymposium-OneWeb-Aufmacher
Recht & Verwaltung11 Mai, 2021

19. Kölner Symposium: Leitveranstaltung im Gewerblichen Rechtsschutz findet erstmals als digitale Fachtagung statt

  • Top-Referentinnen und -Referenten aus Richterschaft, Anwaltschaft, DPMA und Wissenschaft
  • Marken- und Wettbewerbsrecht im eCommerce, Künstliche Intelligenz, Designrecht und Datenschutz im Fokus

Hürth, 10. Mai 2021. Das Kölner Symposium findet in seiner 19. Ausgabe am 20./21. Mai 2021 erstmals als rein digitale Fachtagung statt. Die Arbeitstagung für Praktiker im Marken- und Wettbewerbsrecht gilt als Leitveranstaltung im Gewerblichen Rechtsschutz und wird traditionell ausgerichtet von Wolters Kluwer, einem der führenden Anbieter von Fachinformationen, Software und Services im Bereich Recht, Wirtschaft und Steuern.

Referentinnen und Referenten aus Richterschaft, Anwaltschaft, dem Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA) und aus der Wissenschaft beleuchten am ersten Tag des Symposiums aktuelle Entwicklungen und Entscheidungen des Bundesgerichtshofs (BGH) im Markenrecht. Im Zentrum stehen Vorträge zur Markennutzung im Online-Handel, zum Kartellrecht sowie zu Künstlicher Intelligenz und Markenrecht. Der zweite Tag fokussiert sich auf das Wettbewerbsrecht: Thematisiert werden u.a. die Rechtsprechung des BGH und der Oberlandesgerichte, Onlinehandel und Bewertungsportale, Datenschutz durch Lauterkeitsrecht sowie aktuelle Schwerpunkte des Verfahrensrechts. Im Anschluss an die Vorträge ist ausreichend Raum für Frage- und Diskussionsrunden gegeben.

Das Programm entstand unter der bewährten wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Wolfgang Büscher (Vorsitzender Richter am Bundesgerichtshof a.D.), Prof. em. Dr. Karl-Heinz Fezer (Universität Konstanz), Dr. Ingo Jung (Rechtsanwalt, CBH Rechtsanwälte), Prof. Dr. Thomas Koch (Vorsitzender Richter am Bundesgerichtshof) und Prof. Dr. Ansgar Ohly, LL.M. (Ludwig-Maximilians-Universität München).

Stephanie Walter, Geschäftsführerin und Leiterin des Geschäftsbereichs Legal & Regulatory bei Wolters Kluwer Deutschland: „Das Kölner Symposium steht seit Jahrzehnten für die aktuellen Entwicklungen im Marken- und Wettbewerbsrecht und hat sich als Leitveranstaltung etabliert. Diese Veranstaltung ist aus dem Kalender im Gewerblichen Rechtschutz nicht mehr wegzudenken – wir sind daher stolz, sie in diesem Jahr als digitale Fachtagung mit fachlich herausragender Besetzung anbieten zu können und freuen uns auf einen interessanten Austausch.“

Jan Schmidt, Business Manager Wirtschaftsrecht bei Wolters Kluwer Deutschland: „In Zusammenarbeit mit der wissenschaftlichen Leitung haben wir es auch bei der 19. Ausgabe des Kölner Symposiums geschafft, gleichsam ein „who’s who“ aus Wissenschaft und Praxis im Marken- und Wettbewerbsrecht für Vorträge zu gewinnen. Das Programm ist somit einmal mehr richtungsweisend für die aktuellen Entwicklungen im Gewerblichen Rechtschutz.“

Weitere Informationen zum 19. Kölner Symposium gibt es unter www.wolterskluwer.com/de-de/solutions/koelner-symposium


Über Wolters Kluwer

Wolters Kluwer ist ein führender Anbieter von Informationen, Softwarelösungen und Services in den Gesundheit, Bereichen Tax & Accounting (Steuern und Rechnungswesen), Governance, Risiko- und Compliance-Management, und Recht. Wir unterstützen unsere Kunden jeden Tag dabei, wichtige Entscheidungen zu treffen, indem wir Expertenlösungen anbieten, die tiefgreifendes Fachwissen mit Technologie und Dienstleistungen kombinieren.

Kontakte
Frederick Assmuth
WK-Assmuth-135-hell01-9-6-640x960

Head of Corporate Communications & Brand

Wolters Kluwer Deutschland GmbH

Legal & Regulatory