Mehr Teilhabe am Arbeitsleben, mehr Teilhabe an Bildung, mehr individuelle Selbstbestimmung. Diese Ziele verfolgt das im Jahr 2017 in Kraft getretene BTHG - Bundesteilhabegesetz und reformiert seither das Sozialleistungsrecht für Menschen mit Behinderungen in Deutschland. Eine wichtige und aus Sicht vieler Betroffener überfällige Reform, die bei der die Anwendung des SGB XII aber vermehrt zu Praxisproblemen führt. In Fällen „spezifischer“ Wohnformen geht es z.B. um Fragen zur Abgrenzung der Eingliederungshilfe von Sozialhilfe, Bildung eines Gesamtbedarfs und Bestimmung der angemessenen Unterkunftskosten. Unser Praxisleitfaden hält sowohl nützliches Wissen für die Umsetzung als auch Informationen über die Wohnformen im SGB XII bereit.

Das erwartet Sie in unserem kostenfreien Praxisleitfaden:

  • Exklusives und praxiserprobtes Wissen mit klarem Fokus auf die praktische Umsetzbarkeit
  • Auskunft über und Unterscheidung der Wohnformen im SGB XII
  • Aufführung der drei Bausteine des notwendigen Lebensunterhalts in stationären Einrichtungen des SGB XII

Praktische Hinweise und Erläuterungen dazu finden Sie in unserem kostenlosen Praxisleitfaden. Füllen Sie einfach das Formular aus und erhalten Sie die PDF kostenlos per E-Mail.

 

Jetzt Formular ausfüllen und kostenfreies PDF per E-Mail erhalten: