Recht & Verwaltung12 Mai, 2020

Digitale Lösungen & Content neu gedacht: Was der Rechtsmarkt (nicht erst) seit Corona braucht

Von Stephanie Walter, Geschäftsführerin und Leiterin des Geschäftsbereichs Legal bei Wolters Kluwer Deutschland

Die Corona-Krise stellt derzeit alle Branchen vor außergewöhnliche Herausforderungen – auch den Rechtsmarkt. Viele Kanzleien sind in den „Home Office“-Modus gewechselt, ohne wirklich darauf vorbereitet gewesen zu sein, und auch in der Öffentlichen Verwaltung kommen zu einer erhöhten Arbeitsbelastung die besonderen Umstände einer „plötzlichen“ Digitalisierung. Gleichzeitig gilt es in vielen Rechtsgebieten, die neuen Regularien und Anforderungen seitens der Politik umzusetzen und anzuwenden.

Die aktuelle Situation zeigt eindrücklich, dass alle, die im Rechtsmarkt tätig sind, umdenken müssen. Wir haben unsere Strategie bereits vor drei Jahren darauf ausgerichtet, Inhaltekompetenz und Technologiekompetenz mit unserem profunden Wissen über die konkrete Arbeitsweise unserer Kunden zu verknüpfen. Wir haben neue Expertenlösungen entwickelt, die Juristen und Mitarbeiter in der Öffentlichen Verwaltung direkt in ihrer täglichen Praxis unterstützen. Und wir haben auf wolterskluwer-online.de die juristische Recherche neu definiert. Wir denken aber auch „Fachinhalte“ neu. Content für den Rechtsmarkt kann heute nicht mehr nur alle zwei bis drei Jahre für die neue Auflage eines Kommentars aktualisiert werden. Experten brauchen aktuellere Inhalte. Und Content kann mithilfe digitaler Tools deutlich besser nutzbar gemacht werden: smarte Tools statt Formularbüchern, Apps statt Tabellen.

Wie wir diese tief in unserer Strategie verankerte Denkweise in der Corona-Krise für unsere Kunden umgesetzt haben, zeigen wir auf www.wolterskluwer-online.de/corona . Gemeinsam mit unseren renommierten Autoren und Kunden entwickeln wir bereits seit Anfang März spezielle Angebote. Unsere Experten erklären verständlich aufbereitet in Interviews und Kurzbeiträgen, was insbesondere im Arbeitsrecht, Insolvenzrecht und Baurecht, aber auch in den weiteren von Corona beeinflussten Rechtsgebieten zu beachten ist. Mit einer kostenlosen Online-Seminarreihe bringen wir zudem unsere Kunden in direkten Kontakt zu unseren Experten. Im Wochenrhytmus gehen wir so auf neue Entwicklungen und aktuelle Rechtsfragen ein.

Unsere digital verfügbaren Fachmodule haben wir auf wolterskluwer-online.de kostenfrei zum Test zur Verfügung gestellt, damit Juristen in Kanzleien, Rechtsabteilungen und in der Öffentlichen Verwaltung auch im Home Office unkompliziert mit unseren hochwertigen Inhalten arbeiten können.

Wir sind davon überzeugt, dass sich die Entwicklung eines digitalen Ökosystems aus juristischen Fachinformationen und Prozessunterstützung durch die Corona-Krise noch beschleunigt hat. Wir bei Wolters Kluwer gestalten diese Entwicklung federführend mit und begleiten als kompetenter Partner unsere Kunden in die Digitalisierung: mit hochwertigen Inhalten und anwendungsorientierter Technologie.

Stephanie Walter

Stephanie Walter

Stephanie Walter ist Geschäftsführerin bei Wolters Kluwer Deutschland und leitet den Geschäftsbereichs Legal. Foto: Wolters Kluwer Deutschland