Koelner Symposium 2023
Recht & Verwaltung09 Januar, 2023

21. Kölner Symposium zum Marken- und Wettbewerbsrecht: Leitveranstaltung im Gewerblichen Rechtsschutz findet 2023 wieder in Präsenz statt

Hürth, 11. Januar 2023. Seit seiner Premiere vor 20 Jahren ist das Kölner Symposium von Wolters Kluwer, führender Anbieter von Fachinformationen, Software und Services im Bereich Recht, Wirtschaft und Steuern, eine der zukunftsweisenden Veranstaltungen im Gewerblichen Rechtsschutz. Die 21. Ausgabe der Arbeitstagung für Praktiker:innen im Marken- und Wettbewerbsrecht findet am 2. und 3. März 2023 in Präsenz im Hyatt Regency in Köln statt. Eine digitale Teilnahme ist ebenfalls möglich.

Prägend für das Symposium ist auch in diesem Jahr wieder der Fokus auf Rechtsfragen, die sich im Zuge jüngster Entwicklungen in Gesetzgebung und Rechtsprechung, neuer Trends in der Praxis sowie technologischer Innovationen stellen. Die namhaften Vortragenden aus Richterschaft, Anwaltschaft, Verwaltung und Wissenschaft widmen sich am ersten Tag unter anderem den aktuellen Tendenzen in der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs (BGH) zum Markenrecht, nehmen moderne Markenformen in den Blick und erläutern die Auswirkungen der Digitalisierung (Online-Plattformen, künstliche Intelligenz, Blockchain) auf Markenrecht und -praxis.

Am Abend laden CBH Rechtsanwälte und Wolters Kluwer zum Abendprogramm „Über den Dächern von Köln“ in die Eventlocation KölnSKY ein.

Im Mittelpunkt des zweiten Tages steht das Wettbewerbsrecht: Neben dem Überblick über die aktuelle Rechtsprechung des BGH gehören der rechtliche Rahmen umweltbezogener Werbung, ein UWG-Reform-Update in Sachen Rankings und Bewertungen sowie lauterkeitsrechtliche Aspekte künstlicher Intelligenz zu den Themen. Wie gewohnt ist im Anschluss an die Vorträge ausreichend Raum für Frage- und Diskussionsrunden gegeben.

Das Programm entstand unter der bewährten wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Wolfgang Büscher (Vorsitzender Richter am Bundesgerichtshof a.D.), Prof. em. Dr. Karl-Heinz Fezer (Universität Konstanz), Dr. Ingo Jung (Rechtsanwalt, CBH Rechtsanwälte), Prof. Dr. Thomas Koch (Vorsitzender Richter am Bundesgerichtshof) und Prof. Dr. Ansgar Ohly, LL.M. (Ludwig-Maximilians-Universität München).

„Seit über 20 Jahren gilt das Kölner Symposium als eine der wichtigsten Fachveranstaltungen im Gewerblichen Rechtschutz“, so Stephanie Walter, Geschäftsführerin und Leiterin des Geschäftsbereichs Legal & Regulatory bei Wolters Kluwer Deutschland. „Nach zwei erfolgreichen digitalen Veranstaltungen freuen wir uns, Rechts- und Patentanwält:innen sowie Unternehmensjurist:innen endlich wieder persönlich in Köln zu empfangen.“

Jan Schmidt, Senior Acquisition Editor bei Wolters Kluwer Deutschland, ergänzt: „Auch in diesem Jahr konnten wir gemeinsam mit der wissenschaftlichen Leitung ein hochkarätiges und richtungsweisendes Programm rund um aktuelle Entwicklungen im Marken- und Wettbewerbsrecht zusammenstellen. Über den fachlichen Austausch hinaus bietet das Kölner Symposium im Zuge des Rahmenprogramms und der Abendveranstaltung außerdem die Möglichkeit zum Networking mit renommierten Expert:innen und Kolleg:innen.“

Weitere Informationen zum 21. Kölner Symposium gibt es unter wolterskluwer.com/de-de/solutions/koelner-symposium

Über Wolters Kluwer

Wolters Kluwer ist ein weltweit führender Anbieter von Fachinformationen, Softwarelösungen und Services für die Bereiche Gesundheit, Steuern & Rechnungswesen, Governance-, Risk- & Compliance-Management sowie Recht und Regulatorisches. Wir unterstützen unsere Kund:innen dabei, komplexe Problemstellungen sicher und überzeugt zu lösen, indem wir Expertenlösungen anbieten, die profunde Expertise mit Technologie und Services verbinden.

Passende Themen durchstöbern
Kontakte
Steffen Martini

Communications Manager

Wolters Kluwer Deutschland GmbH


Legal & Regulatory
Back To Top