Heymanns Insolvenzrecht Premium
Recht & Verwaltung23 März, 2021

Haftung und Massegenerierung im neuem Sanierungsrecht

Kostenloses Online-Seminar am 08.04.2021 | 16.00 - 17.30 Uhr
Anerkennung als Fortbildungsveranstaltung nach § 15 FAO und lt. GOI 

Inhalt des Online-Seminars

  • Geschäftsführerhaftung (Krisenfrüherkennung, Zahlungsverbote, Sanierungspflicht, Insolvenzverschleppung)

  • Privilegierung der Überbrückungs- und Sanierungskredite in COVInsAG und StaRUG

  • Privilegierung der Liefer- und Leistungsbeziehungen in der Insolvenzanfechtung, einschließlich der neuen Fiskusprivilegien

Die Aussetzung der Insolvenzantragspflicht wurde am 28. Januar 2021 noch einmal bis zum 30. April 2021 verlängert. Im Gleichlauf bleibt auch das neue Zahlungsverbot nach § 15b InsO (vormals: § 64 Satz 2 GmbHG oder § 92 Abs. 2 Satz 2 AktG) ausgesetzt. Die Voraussetzungen sind aber schon seit dem 1. Januar 2021 strenger geworden. Durch die Verwendung unbestimmter Rechtsbegriffe und die immer noch bestehenden Planungs- und Prognoseunsicherheiten werden Geschäftsleiter vom COVInsAG mitunter auf „dünnes Eis“ geführt, wenn sie die Aussetzung der Antragspflicht für sich beanspruchen. Für zahlreiche Geschäftsleiter von Unternehmen in der Krise dürften daher die Antragspflicht und das Zahlungsverbot (unbemerkt) schon wieder scharfgeschaltet sein. Ein genauer Blick auf § 15b InsO lohnt daher für alle Geschäftsleiter – und alle Insolvenzverwalter im Folgeinsolvenzverfahren.


Darüber hinaus hat der Gesetzgeber durch umfangreiche Privilegierungen von Befriedigungen und Sicherungen in einem Folgeinsolvenzverfahren starke Anreize für die Kreditvergabe durch Banken und Gesellschafter, aber auch für die Aufrechterhaltung des Leistungsaustausches in der Krise gesetzt. Zuletzt wurden Zahlungserleichterungen (Stundungen und Ratenzahlungsvereinbarungen), insbesondere vor dem Hintergrund der erheblichen Stundungen von Steuerverbindlichkeiten durch den Fiskus, über den Aussetzungszeitraum hinaus der Insolvenzanfechtung im Folgeinsolvenzverfahren entzogen. Droht nun eine Welle masseloser Insolvenzen oder gelingt im Folgeinsolvenzverfahren die Massegenerierung im Interesse der Gläubiger?


Referenten und Moderation

 
Béla Knof

Rechtsanwalt Restrukturierung & Insolvenz | White & Case | Hamburg

 
Dr. Sebastian Mock

LL.M. (NYU) | Univ. Prof. | Wirtschaftsuniversität Wien

 

Katharina Holst

Digital Product Manager Heymanns Insolvenzrecht Premium
Wolters Kluwer Deutschland

Anmeldung in nur 2 Minuten

Das Online-Seminar ist Teil unseres Online-Moduls Heymanns Insolvenzrecht Premium. Testen Sie das Online-Modul jetzt unverbindlich 30 Tage kostenlos (keine Kündigung notwendig) und nehmen Sie am Online-Seminar teil. Darüber hinaus erhalten Sie unter anderem Zugriff auf unseren InsVV-Vergütungsrechner, den Formularassistenten Insolvenzrecht sowie auf über 45 Top-Titel aus dem Insolvenz- und Sanierungsrecht. 

So geht's:

1. Test abschließen

Abonnieren Sie hier das Online-Modul 30 Tage kostenlos (keine Kündigung notwendig): Klicken Sie auf "30 Tage kostenlos testen" und folgen Sie den Anweisungen. Haben Sie schon eine Registrierung für Wolters Kluwer Online, können Sie sich direkt anmelden. Andernfalls legen Sie einen Account als Neukunde an, um das Modul für 0 € zu abonnieren.

2. Einloggen

Nach der Anmeldung/Registrierung und Abschluss des kostenlosen Tests, loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten bei Wolters Kluwer Online ein. Unter "Fachmodule" können Sie nun alle Inhalte Ihres Moduls abrufen. Bitte beachten Sie, dass es ein paar Minuten dauern kann, bis Ihr Modul aktiviert ist.

3. Seminar-Anmeldung

Unter "Online-Seminare" finden Sie "Online-Seminare Insolvenzrecht" oder klicken Sie hier. Folgen Sie den Links auf der Seite, gelangen Sie zu einer Übersichtsseite aller Online-Seminare. Melden Sie sich über das dort platzierte Formular an oder schauen Sie sich die Aufzeichnungen aller vergangenen Seminare an.

Heymanns Insolvenzrecht Premium

Das Modul »Heymanns  Insolvenzrecht Premium« enthält sämtliche Fachtitel und Entscheidungssammlungen des bewährten Moduls »Heymanns Insolvenzrecht Plus« und deckt darüber hinaus auch übergreifende rechtliche Themen ab. Kombiniert werden die wertvollen Inhalte mit praxisnahen digitalen Assistenten für insolvenzrechtliche sowie sanierungsrechtliche Themen, um Ihren Arbeitsalltag effizienter zu gestalten. 

Was ist im Modul enthalten?

  • Mindestens 12 Online-Seminare pro Jahr aus den Bereichen Insolvenz- und Sanierungsrecht (Anerkennung nach § 15 FAO und GOI möglich)
  • Aktuelle Inhalte, Kurzbeiträge und Praxistipps rund um das StaRUG und SanInsFoG
  • InsVV-Vergütungsrechner zur Ablösung von zeitaufwendigen manuellen Berechnungen
  • Erweitertes Produktportfolio mit übergreifenden Werken und Inhalten wie z.B. dem DSGVO-Kommentar
  • Formular-Assistent zur interaktiven Bearbeitung und Erstellung von Dokumenten, Formularen und Checklisten
Online-Modul jetzt 30 Tage kostenlos testen
ONLINE-SEMINAR IM RAHMEN DES MODULS:
Heymanns Insolvenzrecht Premium
Das Modul Heymanns Insolvenzrecht Premium bietet Ihnen neben zielgerichteten Online-Seminaren außerdem digitale Assistenten, die Ihre Arbeit effizienter machen und hochwertige, aktuelle Inhalte aus dem Insolvenz- und Sanierungsrecht. 

Bleiben Sie dran:

Jetzt zum Newsletter anmelden und über Neuigkeiten im Insolvenzrecht informiert werden.