CCH Tagetik Supply Chain Planning
Finanzen 22 Februar, 2022

Supply Chain Planning: Was Sie in 2022 erwarten und berücksichtigen sollten

Nach:CCH Tagetik

Möchten Sie wissen, was das Jahr 2022 für Ihre Lieferkette bringen wird? Wir geben Ihnen einen Einblick, was Fachleute für Angebots- und Bedarfsplanung erwarten können - und was sie in diesem Jahr beachten sollten.

In den Jahren 2020 und 2021 kam es zu massiven Veränderungen in den Lieferketten, da sich die COVID-19-Pandemie und ihre anhaltenden Effekte weiterhin auf Länder und Unternehmen in aller Welt auswirkten.

Auch wenn viele Trends und Best Practices der letzten beiden Jahre auch 2022 Bestand haben werden, wird es Entwicklungen und Verschiebungen geben. Und da die Pandemie, geopolitische Ereignisse und andere Faktoren andauern, ist es keine Überraschung, dass sich Supply-Chain-Planer auf zunehmende Schwankungen und Unbeständigkeiten bei Beschaffung, Nachfrage, Produktion und Vertrieb (S&OP) einstellen müssen. 

In diesem Artikel gehen wir darauf ein, was Supply-Chain-Planer für 2022 wissen sollten: 

Die Notwendigkeit der Resilienz
 

Wenn es um Ihre Lieferkette geht, ist Resilienz bzw. Widerstandsfähigkeit das A und O. Rohstoffengpässe, Arbeitskräftemangel, Fabrikschließungen und Kapazitätsbeschränkungen zwingen Unternehmen immer wieder dazu, ihre Pläne zu ändern. In einem Bericht des Capgemini Research Institute gaben 62 % der Befragten an, dass die Widerstandsfähigkeit der Lieferkette eine der wichtigsten Prioritäten für ihren Supply Chain-Bereich ist (nach COVID-19), wobei 57 % eine Erhöhung der Investitionen in die Resilienz der Lieferkette planen. 

Es gibt viele Möglichkeiten, wie ein Unternehmen die Widerstandsfähigkeit seiner Supply Chain erhöhen kann, z. B. durch Steigerung der Agilität, Diversifizierung, Szenarioplanung und Transparenz. Die Agilität spiegelt wider, wie schnell ein Unternehmen auf Störungen oder Nachfrageschwankungen reagieren kann, z. B. indem es die Produktion erhöht oder senkt oder neue Distributionskanäle einrichtet. Diversifizierung bezieht sich auf die Auswahl von Produkten und Lieferanten, die für die Beschaffung von Waren oder Rohstoffen eingesetzt werden. Die Szenarioplanung umfasst Dinge wie die Bedarfsplanung und die Fähigkeit, sich auf bekannte und unvorhergesehene Ereignisse vorzubereiten. Dies führt uns zur... 

Transparenz der Supply Chain

Die Transparenz der Supply Chain war schon immer wichtig und wurde vor den zahlreichen Umbrüchen in den Jahren 2020 und 2021 zu einem immer wichtigeren Thema. Laut Forbes gaben 92 % der Supply-Chain-Experten an, dass die Transparenz ihrer Lieferkette für den Erfolg wichtig ist, aber nur 27 % haben diese Transparenz in ihrer Lieferkette erreicht. 

Die Transparenz der Supply Chain ermöglicht nicht nur eine Szenarioplanung, die auf negative Auswirkungen von Problemen, einschließlich unbekannter Faktoren, vorbereitet und diese verhindert, sondern auch ein Verständnis für die Pläne der gesamten Lieferkette. Ein vernetzter, einheitlicher, durchgängiger Supply-Chain-Planungsansatz ermöglicht es verschiedenen Teams in Ihrem Unternehmen, Einblick in Daten, Pläne und Entscheidungen zu erhalten - vom Anfang bis zum Ende Ihrer Lieferkette. 

Die Transparenz der Lieferkette kann sogar dazu beitragen, die Kundenerfahrung Ihres Unternehmens zu verbessern, indem sie hilft, Probleme im Zusammenhang mit Lieferengpässen und Auftragsrückständen zu vermeiden und zu kommunizieren.

Kapazität und Kosten versus Pünktlichkeit

Vor nicht allzu langer Zeit legten die meisten Supply-Chain-Planer Wert auf Pünktlichkeit und wählten die Lieferanten aus, die die Produkte am schnellsten liefern konnten. Heute haben Lieferanten auf der ganzen Welt und im eigenen Land mehr Aufträge als Arbeitskräfte. Kapazitätsprobleme in der gesamten Lieferindustrie veranlassen die Planer dazu, alles zu nehmen, was sie bekommen können. Während Unternehmen früher die termingerechte Leistung ihrer Lieferanten bewerteten und entsprechende Entscheidungen trafen, liegt das Hauptaugenmerk jetzt darauf, die Lieferketten in Bewegung zu halten, und zwar so kostengünstig wie möglich. 

Supply-Chain-Planer werden auch im Jahr 2022 nach weiteren Lieferanten Ausschau halten. Die Zusammenarbeit mit mehreren Lieferanten bewahrt Unternehmen davor, von einem einzelnen Anbieter abhängig zu sein. Obwohl dies - in den meisten Fällen - die Kosten erhöht und die Unbeständigkeit angesichts mehrerer Lieferanten vergrößert, ist es einfach nicht mehr üblich, bei einer Vielzahl von Lieferanten nach dem günstigsten Preis und dem raschesten Warenumschlag zu suchen.

Verbesserung der Prognosegenauigkeit

Genaue Prognosen sind für das Supply Chain Management von grundlegender Bedeutung und unerlässlich für eine effektive Vertriebs- und Betriebsplanung. Mit der richtigen Strategie, den richtigen Prozessen und den richtigen Tools ist es möglich, die Genauigkeit von Bedarfsprognosen durch den Einsatz verschiedener Modelle und die Nutzung von Daten aus einer Vielzahl von Quellen zu optimieren. Durch die Verwendung mehrerer Modelle und Daten aus verschiedenen Quellen in Ihrem Unternehmen sowie die schnelle Bereitstellung und gemeinsame Nutzung dieser Daten schaffen Planer einen größeren Mehrwert für das Unternehmen. 

Die Verbreitung von KI und Cloud-Technologien geht weiter 

Während Unternehmen ihre Lieferkettenstrategien weiterentwickeln, wird erwartet, dass die nächste Supply Chain-Generation auf modernen Technologien wie KI, maschinellem Lernen und Cloud-basierten Lösungen aufsetzen wird. 

Im Jahr 2022 werden Unternehmen weiterhin technologische Möglichkeiten zur Unterstützung des End-to-End Supply Chain Managements, der Durchführung, der prädiktiven Analytik und der Datenanalyse implementieren. Es wird erwartet, dass KI, maschinelles Lernen und Cloud-Plattformen dabei helfen werden, Muster zu erkennen, die am besten geeigneten Prognosemethoden auszuwählen und Planer bei der Korrektur von Lieferkettenproblemen in Echtzeit besser zu unterstützen. Dadurch können sich Supply-Chain-Planer auf dringende Probleme und die Abmilderung von Störungen konzentrieren, anstatt Zeit damit zu verbringen, große Datensätze zu durchsuchen. 

Viele Lieferketten haben einen immensen Umfang und bieten oft keine ausreichende Transparenz auf Mikroebene. Die Verbesserung Ihrer Lieferkette durch moderne Analysetechnologien kann dazu beitragen, den Planungsprozess zu verbessern und sogar eine symbiotische Beziehung zu Ihren Lieferanten, Partnern und Kunden aufzubauen. In solch unvorhersehbaren Zeiten verschafft der Einsatz der richtigen Lieferkettentechnologie einen Wettbewerbsvorteil bei der erfolgreichen Planung Ihres Betriebs, der sich sowohl auf den Umsatz als auch auf den Gewinn auswirkt.


Möchten Sie erfahren, wie CCH® Tagetik Supply Chain Planning can help you achieve your supply chain goals in 2022? Fordern Sie noch heute eine Demo an.

CCH Tagetik
TAA - CCH® Tagetik

Wolters Kluwer (AEX: WKL) ermöglicht es Fachleuten aus den Bereichen Finanzen, Recht, Steuern und Gesundheitswesen, effektiver zu arbeiten. Wir bieten Informationen, Software und Dienstleistungen, die wichtige Einblicke und intelligente Tools liefern.

Wir verstehen die komplexen Herausforderungen des Office of the CFO und setzen dieses Wissen in intuitiv nutzbare, unternehmensweite CCH Tagetik Performance Management-Softwarelösungen um.

Back To Top