EI Header Schmerzensgeld-Assistent
Recht & Verwaltung17 Mai, 2021

Komplexes kann auch einfach sein: Unser Schmerzensgeld-Assistent

Ob im Strafrecht, allgemeinen Zivilrecht oder Verkehrsrecht: häufig stehen Rechtsanwält:innen vor der Aufgabe, bei der Vorbereitung ihrer Klagen einen angemessenen Betrag für eine Forderung nach Schmerzensgeld zu ermitteln.

Der „Jaeger / Luckey“ ist dabei für alle Anwält:innen, die sich regelmäßig mit Fragen zum Schmerzensgeld auseinandersetzen, das Standardwerk. Mittlerweile in der 10. Auflage unterstützt er Rechtsanwält:innen mit systematischen Erläuterungen, Tabellen zum Schmerzensgeld und hilfreichen Mustern bei der Bewertung und Einordung von unterschiedlichen Verletzungen, und zwar sowohl digital oder als auch klassisch als Printwerk.

Um die Arbeit der Rechtsanwält:innen noch besser unterstützen zu können, sind wir den nächsten Schritt gegangen. Unter Zusammenarbeit mit dem Deutschen Anwaltsverein und anwaltlichen Fokusgruppen haben wir den Jaeger / Luckey auf innovative Art digital weitergedacht und den Schmerzensgeld-Assistenten entwickelt. In dem Tool wird ein menschlicher Körper digital abgebildet. Wenn Anwält:innen das jeweilige Körperteil anklicken, erhalten sie automatisch die relevanten Urteile mit der entsprechenden Schadensersatzhöhe angezeigt.

Der Schmerzensgeld-Assistent geht sogar noch weiter: bei multiplen Verletzungen können mehrere verletzte Körperteile angeklickt werden. Die Suche ermittelt dann Urteile, die die gleiche Verletzungskombination behandeln. 
Auch die Art der Verletzung kann beim Schmerzensgeld-Assistenten über die Filterfunktion ausgewählt werden, so dass nur die wirklich relevanten Urteile ausgewählt werden.

Effizienter arbeiten mit dem Schmerzensgeld-Assistenten

Anwält:innen können so in Sekundenschnelle die Urteile finden, die bestmöglich auf den gerade zu bewertenden Sachverhalt passen. Mit wenigen Klicks lassen sich die Filter entsprechend so einstellen, dass schnell erkennbar ist, welche Verletzung an welchem Körperteil von Relevanz ist oder wie das zuständige Gericht in ähnlichen Fällen entschieden hat. So können Anwält:innen aus den mehr als 2.000 Urteilen die zum aktuellen Fall passenden heraussuchen. Solche Tools sind keine Zukunftsmusik des digitalen Arbeitens in Kanzleien – diese Zukunft ist schon da! Der Schmerzensgeld-Assistent ist Teil der „Anwaltspraxis Premium“. Dieses Modul enthält noch weitere digitale Arbeitshilfen und neue Content-Formate für Allgemeinanwält:innen. 

Mit unserem Angebot nutzen Sie alle Vorteile, die die Digitalisierung mit sich bringt, um Ihre Effizienz zu steigern. Aufwendige Recherchen gehören der Vergangenheit an, Sie finden das Gesuchte mit wenigen Klicks und können sich auf das Wesentliche Ihrer Arbeit konzentrieren.

 

Mehr erfahren in 3 Minuten

In diesem Video erfahren Sie, wie Sie anhand eingrenzender Kriterien blitzschnell Zugriff auf die für Sie relevanten Entscheidungen erhalten. Den Schmerzensgeld-Assistenten finden Sie in unserem Online-Modul Anwaltspraxis Premium (in der Bibliothek unter „Arbeitshilfen“).

Anwaltspraxis Premium

Das Online-Modul Anwaltspraxis Premium bietet die perfekten Voraussetzungen für effizientes digitales Arbeiten. Es kombiniert über 100 hochrelevante Fachtitel aus 14 Rechtsgebieten, inkl. Entscheidungssammlungen, mit wertvollen digitalen Assistenten, die Ihnen helfen, Ihren Arbeitsalltag deutlich produktiver und rechtssicher zu gestalten.

Was ist im Modul enthalten?

  • Mindestens 12 Online-Seminare nach § 15 FAO pro Jahr
  • Digitale Assistenten: Formular-Assistent, Schmerzensgeld-Assistent, Anwaltsgebühren Online
  • Über 100 Top-Titel aus 14 Rechtsgebieten, inkl. 9 Zeitschriften
  • Entscheidungssammlungen BGHZ und BGHSt
  • Aktuelle Inhalte zur Corona-Krise im Zivil- und Arbeitsrecht
Online-Modul jetzt 30 Tage kostenlos testen
UNSER ONLINE-MODUL MIT WEITERFÜHRENDEN INHALTEN

Anwaltspraxis Premium

Sie erhalten aktuelle Inhalte z. B. zur Corona-Krise, zu Reformen im Zivilrecht oder im Familienrecht sowie Zugriff auf über 100 Top-Titel, Digitale Assistenten, Online-Seminare u. v. m.

Bleiben Sie dran: 

Jetzt zum Newsletter anmelden und über Neuigkeiten im Familienrecht informiert werden.