Steuern und Buchhaltung29 Mai, 2015

"Bei ADDISON haben uns insbesondere die hervorragende Kostenrechnung und das Controlling überzeugt."

ADDISON beim Kompletteinrichter BAUR WohnFaszination

Zahlen und Daten über BAUR WohnFaszination GmbH
Gewerbegebiet Tiefenhäusern 2
79862 Höchenschwand

Tel.: +49(0)7755-9393-0
Fax: +49(0)7755-9393-29

Jahr der Gründung: 1882
Mitarbeiter: 70

Küchenhersteller gibt es viele und das Angebot ist breitgefächert; doch auch im Premiumsegment ist es ein Alleinstellungsmerkmal, wenn die komplette Raumausstattung bis hin zum Vorhangstoff individuell gestaltet aus einer Hand angeboten wird: Das Schwarzwälder Familienunternehmen BAUR WohnFaszination setzt Maßstäbe mit seinen ganzheitlichen Konzepten und ist ein Trendsetter unter den Einrichtern, sowohl beim privaten Wohnen als auch bei Hotel- und Gastronomieeinrichtungen. Individuell und ganzheitlich ist auch die ADDISON-Lösung bei BAUR.

Detaillierte Kostenkontrolle

„Ein aktueller Trend ist die Verwendung von Altholz – dieses Material passt sehr gut zu den Präferenzen unserer Klientel, der es auf Individualität sowie auf Wertigkeit und Nachhaltigkeit ankommt“, sagt Reinhold Kiefer, Geschäftsführer bei BAUR WohnFaszination. Das traditionsreiche Familienunternehmen stellt nicht nur Küchen her, die maßgefertigt sind und über Komfort der Sonderklasse wie z.B. begehbare Vorratsschränke und Weinklimaschränke verfügen. Die Kompetenz erstreckt sich auf den gesamten privaten Innenausbau, nach Kundenwunsch zusammen mit erfahrenen Planern und Innenarchitekten individuell gestaltet und mit handwerklichem Geschick und modernster Maschinentechnologie gefertigt und eingebaut. Ein weiteres großes Geschäftsfeld ist die Hotellerie und Gastronomie, wo unter anderem exklusive Hotelzimmer im Drei- bis Fünf-Sterne-Bereich, aber auch komplette Einrichtungen − vom Foyer über den Restaurantbereich bis hin zum Weinkeller − angeboten werden.

Der Hauptsitz des Unternehmens mit der Verwaltung und über 2000 Quadratmetern Ausstellungsfläche befindet sich in Höchenschwand im Hochschwarzwald, gefertigt wird im handwerklichen Meisterbetrieb im nahegelegenen Bernau. In Waldshut am Grenzübergang zur Schweiz gibt es eine Filiale mit Ausstellungsräumen, ebenso in Wohlen nahe Zürich. Fachberater betreuen die anspruchsvolle Kundschaft an verschiedenen Standorten im Bundesgebiet.

Ausgangssituation

Als Reinhold Kiefer im Jahr 2010 in die Geschäftsleitung des von der Familie Baur in dritter Generation geführten Unternehmens eintrat, war für ihn klar, dass eine „dezidierte Kostenrechnung“ erforderlich ist. „Um ein so komplexes Unternehmen mit einem derart vielfältigen Angebot sicher führen zu können, benötige ich möglichst umfassende Transparenz in allen Bereichen.“
Die damals vorhandene kaufmännische Software, eine bei kleineren mittelständischen Unternehmen weitverbreitete Standardlösung, konnte diesen Anforderungen nicht gerecht werden. Kiefer, der in einer früheren beruflichen Tätigkeit auch in der Softwareentwicklung tätig war, nahm verschiedene marktgängige Systeme unter die Lupe.

Bei ADDISON überzeugte mich insbesondere die hervorragende Kostenrechnung. In der Finanzbuchhaltung hätten wir auch mit anderen Lösungen klarkommen können, aber bei Kostenrechnung und Controlling verlangen wir mehr, als der Marktstandard bietet. Andere Systeme sind uns zu wenig flexibel. Damit wäre die individuelle Lösung, über die wir jetzt verfügen, nicht möglich.

Einführung innerhalb weniger Tage

Das Konzept für die künftige Kostenrechnung hatte Reinhold Kiefer bereits entwickelt, als es um die Softwareauswahl ging. Nach der Entscheidung für ADDISON erfolgten sowohl die Einführung der Finanzbuchhaltung als auch die Umsetzung der Kostenrechnungs- und Controllinglösung innerhalb weniger Tage. Auch die Lohnabrechnung wurde auf ADDISON umgestellt. „Entscheidend für die schnelle Umsetzung waren die Datenübernahme über Standardschnittstellen und die ausgezeichnete Unterstützung durch die ADDISON-Beraterin.“

Offenes System

Ein weiterer entscheidender Vorteil aus Sicht von Reinhold Kiefer ist die Offenheit des Systems. „Wo vorher aus technischen Gründen vieles nicht möglich war, können wir mit ADDISON aus dem Vollen schöpfen“, sagt der IT-kundige Geschäftsführer. „ADDISON ist ein offenes System, das wir mit unserem ERP-System, einer Speziallösung für die holzverarbeitende Industrie, eng verknüpft haben.“ Daten und Belege werden aus dem ERP-System in ADDISON übernommen, um sie in der Finanzbuchhaltung und Kostenrechnung weiterzuverarbeiten. Auch die Daten aus der Zeiterfassung in der Produktion werden an die ADDISON Lohnabrechnung übergeben. „Wir haben heute ein integriertes System, das weitgehend automatisiert abläuft und uns regelmäßig die Auswertungen liefert, die wir zur Unternehmenssteuerung benötigen.“

Kostentransparenz

Mit ADDISON wurde bei BAUR eine umfangreiche Kostenrechnung mit über hundert Kostenstellen aufgebaut. „Wir verfügen damit über Kostentransparenz in allen Bereichen, auch mitarbeiterbezogen. Mit der Controlling-Lösung führen wir eine jährliche Planung durch. Soll-Ist-Vergleiche werden für die wichtigsten Kennzahlen monatlich erstellt, damit wir zeitnah Abweichungen feststellen und entsprechend gegensteuern können. An diesen Kennzahlen können wir schnell erkennen, wo wir aktuell stehen.“

Unser ausgeprägtes Reporting ist außerdem sehr hilfreich bei unseren Gesprächen mit den Banken. Pro Quartal erzeugen wir aus dem System heraus einen Bericht für die Banken. Durch diese Transparenz stärken wir unsere Glaubwürdigkeit und können aus einer sicheren Position verhandeln.

erläutert Kiefer.

Fazit und Ausblick

Eine Software entfaltet erst dann ihren vollen Nutzen, wenn intensiv mit ihr gearbeitet wird und das Funktionsspektrum möglichst umfassend ausgeschöpft wird. „Dazu müssen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Beginn an in den Auswahlprozess einbezogen werden“, ist der Geschäftsführer überzeugt. „Wir haben zum Beispiel gemeinsam einen Besuch bei einem ADDISON-Referenzkunden gemacht. Die Akzeptanz für die Software war von Beginn an und ist bis heute unverändert hoch. Entscheidend sind hierfür die Transparenz und die intuitive Bedienung. Und dass man viele Auswertungen ganz einfach auf Knopfdruck erhält.“

Eine Erweiterung der ADDISON-Lösung ist in Kürze geplant: Das Modul Scannen-Buchen-Archivieren soll zusammen mit dem Rechnungseingangsbuch eingeführt werden. „Von dem automatisierten Workflow erwarten wir Einsparungen durch schnellere Rechnungsprüfung und sichere Einhaltung der Skontofristen“, so Reinhold Kiefer.

Wolters Kluwer Germany
Sie möchten mehr über unsere Softwarelösungen erfahren?

Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre Nachricht!

 

Info Line: 07141-914-0

Passende Themen durchstöbern
Sie möchten mehr über Wolters Kluwer ADDISON Software erfahren?

Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns.

 

Info Line: +49 7141 9140